DSW-Richtlinien zur Stimmrechtsausübung 2015

Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. (DSW) nimmt seit fast 60 Jahren Stimmrechte ihrer Mitglieder und sonstiger Investoren auf Hauptversammlungen wahr. Um eine möglichst umfassende Wahrnehmung der Interessen der von uns vertretenen Investoren zu gewährleisten, veröffentlicht die DSW bereits seit vielen Jahren ihr Abstimmungsverhalten. Auf Nachfrage teilt sie zudem jedem Mitglied unmittelbar nach der Hauptversammlung das Stimmverhalten mit.

Nunmehr legt die DSW als erste deutsche Aktionärsvereinigung Richtlinien vor, aufgrund derer sie die Analysen der Hauptversammlungen von börsennotierten Aktiengesellschaften und die Empfehlungen für die Stimmrechtsausübung erstellt. Die Richtlinien sollen im Wesentlichen dazu dienen, eine transparente und auch systematische Ausübung der an die DSW übertragenen Stimmrechte zu gewährleisten und den von der DSW vertretenen Investoren die Kriterien für die jeweilige  Abstimmungsentscheidung zu verdeutlichen. Zum anderen sollen diese Richtlinien dazu beitragen, die Corporate Governance Praxis in Deutschland weiterzuentwickeln, indem sie Denkanstöße zu aus Sicht der DSW wichtigen Fragen im Bereich Corporate Governance geben, die bislang (noch) nicht gesetzlich oder im Deutschen Corporate Governance Kodex erfasst wurden.

Die DSW-Richtlinien behandeln neben den regelmäßig wiederkehrenden Tagesordnungspunkten auf Hauptversammlungen auch weitere wichtige Themen, die für Aktionäre eines Unternehmens aber auch für Dienstleister für den Bereich Hauptversammlungen von Interesse sind, wie zum Beispiel die Corporate Governance Struktur in Deutschland aber auch Informationen zur Übertragung von Stimmrechten.

Die DSW-Richtlinien zur Stimmrechtsausübung können ab sofort zu einem Preis von Euro 99.90 zzgl. MwSt Opens window for sending emailper EMail bei uns geordert werden. Sie entsprechen dem Stand 2016. Mitglieder können die DSW-Richtlinien kostenlos hier anfordern.