Sonstige Publikationen

Der Deutsche Corporate Governance Kodex empfiehlt dem Aufsichtsrat die regelmäßige Überprüfung seiner Effizienz. Die DSW hat diese Empfehlung zum Anlass genommen, einen Leitfaden zur Effizienzprüfung im Aufsichtsrat (2014) zu erarbeiten.

Die DSW hat eine umfassende Analyse der Abläufe der Hauptversammlungen sowie der von den Aktionären einzuhaltenden Fristen und Formalien in den 15 wichtigsten europäischen Ländern vorgenommen und hieraus das Handbuch der europäischen Hauptversammlungen (2008) entwickelt. 

In der vom Institut für Vermögensaufbau (IVA) in Zusammenarbeit mit der DSW entwickelten Anlagezertifikate-Studie (2007) werden beliebte Zertifikatetypen über unterschiedlichste Marktphasen hinweg modelliert und bewertet. Gegenstand der Studie ist ein langfristiger historischer Vergleich der beliebtesten Anlagezertifikate in verschiedenen Marktumfeldern. Neben der rein historischen Betrachtung bildet die praxisadäquate Risikomessung bei strukturierten Produkten unter Verwendung der Risikomaße Value at Risk und Conditional Value at Risk einen weiteren Schwerpunkt der Studie. Abschließend wird auf die Einsatzmöglichkeit von Anlagezertifikaten zum nachhaltigen Vermögensaufbau jeweils für Privatanleger und Vermögensverwalter getrennt eingegangen.

Um einen konstruktiven Beitrag zu einer besseren Verständlichkeit der Vergütungsberichte zu leisten, hat die DSW einen Best Practice Vergütungsbericht (2005) entwickelt. Hierin werden in übersichtlicher und verständlicher Form alle aus Investorensicht notwendigen Bestandteile eines Vergütungsberichts aufgelistet, erläutert und in vielen Fällen mit Beispielen illustriert.